Über Projektwoche

Die Projektwoche wurde von Andi Dubach im Jahr 1999 in St.Gallen initiiert. Als Jugendmitarbeiter der Kirche Bild suchte er nach einem attraktiven Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche während ihrer Schulferien. So startete er mit einem Basketball- und einem Streetdance- Camp. Dabei engagierte er einen Ex-NBA Profi und eine Dance Crew aus der Ostschweiz für die Leitung der beiden Camps. Als auf Anhieb 100 Jugendliche teilnahmen, merkte Andi Dubach, dass sein Angebot auf ein Bedürfnis stösst. In den folgenden Jahren kamen neue Camps dazu und die Projektwoche wurde zu einem festen Bestandteil der Freizeitkultur in St.Gallen. Bis heute nahmen weit über 6000 Kinder und Jugendliche an der Projektwoche teil. Hochkarätige Profisportler aus dem In- und Ausland vermitteln dabei nicht nur ihr Know How, sondern geben auch ihre Erfahrungen aus ihrem persönlichen Leben weiter, genannt „Time out“. Darin erzählen sie aus ihrer Welt als Sportler, wie ihnen der Glaube geholfen hat, in Hochs und Tiefs ihres Lebens zu bestehen.

Im Jahr 2014 kam es zum Zusammenschluss mit Athletes in Action, welche nun die Aufgabe des nationalen Veranstalters übernahm. Das gemeinsame Ziel ist nun, die Projektwoche auch in weiteren Städten und Region zu lancieren. Im Jahr 2015 startete die Projektwoche Basel und im 2016 folgte Züri Oberland.  Weitere neue Standorte sind in Planung…

Wer Interesse hat, in seiner Stadt oder Region mit einer Projektwoche zu starten, darf sich gerne mit Andi Dubach in Verbindung setzen.

ueber_basket1999

ueber_dance1999

Im Jahr 1999 starte die Projektwoche mit einem Basketball Camp und einem Dance Camp.

2004 bot die Projektwoche bereits sechs Camps an: Basketball, Fussball, Volleyball, Streetdance, Cheerleading und Rap.

2004 bot die Projektwoche bereits sechs Camps an: Basketball, Fussball, Volleyball, Streetdance, Cheerleading und Rap.

Im Jahr 2005 folgte dann die Erweiterung mit einem Kids Camp, für Kinder ab der 1. Klasse. Dieses Angebot stiess auf ein grosses Bedürfnis und multiplizierte sich an innerhalb der Stadt an zwei neuen Standorte.

Im Jahr 2005 folgte dann die Erweiterung mit einem Kids Camp, für Kinder ab der 1. Klasse. Dieses Angebot stiess auf ein grosses
Bedürfnis und multiplizierte sich an innerhalb der Stadt an zwei neuen Standorte.

Im Jahr 2013 erreichte die Projektwoche mit 20 Camps über 650 Teilnehmende. Dazu standen über 120 Trainer und Helfer während dieser Woche im Einsatz.

Im Jahr 2013 erreichte die Projektwoche mit 20 Camps über 650 Teilnehmende. Dazu standen über 120 Trainer und Helfer während dieser Woche im Einsatz.

copyright © athletes in action schweiz